Beitragsseiten

2001 wurde erstmals ein High-Tech-Schießen auf einer elektronischen Anlage durchgeführt.Auch fand am 11. März in Heimenkirch der 51. Schwäbische Schützentag statt.Der „50. Geburtstag“des Gaues Westallgäu wurde am 12. Oktober 2002 mit einem Festakt, wie auch einer Chronik von Gauschriftführer Reiner Pilz, gebührend gefeiert.

Der Sommerbiathlon fand im Jahr 2003 seine ersten Anhänger für diese überaus interessante Sportart.

2004 ging ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Eine „Standarte“, die den Gau repräsentiert, konnte endlich angeschafft werden. In diesem Jahrwar der Gau auch Ausrichter des 54. Bayerischen Schützentages in Lindau.

2006 hielt der Bezirk Schwaben seine Sportlerehrung im Gau Westallgäu in Gestratz ab.In der Nacht zum 24. Dezember 2008 verstarb völlig unerwartet der 1. GSM Anton Eller.Nachfolger wurde am 03. April 2009 der bisherige stellvertretenden GSMOtto Fischer, ebenfalls aus Heimenkirch.

Zum Stand Januar 2011:

Im Gau Westallgäu sind aktuell rund 2.700 Schützen in 31 Vereinen im Landkreis Lindau organisiert.
Gauschützenmeisteramt:1. GSM Otto Fischer, stellvertr. GSM Heinrich Rahn und Fritz Diebold, Schriftführer Reiner Pilz, Schatzmeisterin Brigitte Rahn, Sportleiter Wilfried Hege

verantw.: Gauschriftführer Reiner Pilz